Pferdeliebe

Kategorien ,
4.4
(161)

Übersetzt von Kuschel

Es ist ein schöner Tag in Wales. Ich wurde von meinem guten Freund Joe Parsons eingeladen, zur Geburtstagsfeier für seinen Hengst Hector zu kommen. Hector ist ein robustes Walliser Ponyhengst Er ist ziemlich groß, beinahe an 13 Hands, das sind etwa 1,35m Stockmaß. Auch im letzten Jahr war ich eingeladen, musste aber einen Tag vorher beruflich nach Schottland. „Dieses Jahr ist die Feier etwas ganz Besonderes“, meinte Joe. „Hector wird 7 und ist jetzt erwachsen. Du musst einfach kommen. “ Ich frage mich, was das bedeutete. Also habe ich meinen Terminplan gecheckt und zu meiner Überraschung hatte ich diesen Tag immer keine Termine. Es ist eine lange Fahrt von mir zu Joe Farm in der Nähe von Cardiff. Ich würde hinfahren und wir würden unseren Spaß haben. Nachdem ich ihn seit Monaten nicht mehr gesehen habe (wir trinken einmal im Jahr einen zusammen), war es ein großes Hallo, als ich auf dem Bauernhof ankam. Wir unterhielten uns über sein Leben als Bauer, sowie über mein Leben als Reporter. Es sieht so aus, als wären die letzten Monate für Joe ziemlich gut gelaufen. Er verdiente gutes Geld und entschied sich nicht länger nur Kühe zu halten. Er hatte als Kind ein kleines Pony, auf dem er reiten konnte, aber als er zu groß wurde, um es zu reiten, beschlossen seine Eltern, das Pony an den Nachbarn zu verkaufen.

Seit 15 Jahren hatte Joe kein Pferd mehr. Vor ungefähr drei Jahren beschloss er, Hector zu kaufen. Hector war ein schwieriger Hengst, den Joe fast nicht handhaben konnte.

Joe hat viel Mühe darauf verwendet, Hectors Vertrauen zu gewinnen. Langsam funktionierte es, so dass sie anfingen Freunde zu werden. Vor ungefähr einem Jahr war ihre Beziehung nahezu perfekt. Joe gab seine Befehle und Hector handelte entsprechend. Aber Hector machte auf Joe trotzdem einen unzufriedenen Eindruck. Manchmal war er echt stur, so als wenn sie sich nicht kennen würden. Joe fragte seinen Tierarzt, woran das liegen könnte. Der Tierarzt hat einige Tests durchgeführt, aber er konnte keinen offensichtlichen Grund finden. Endlich hatte der Tierarzt eine Idee, was die Ursache war. „Joe, du weißt, dass Hektor ein Hengst ist, richtig? Hatte er jemals die Möglichkeit eine Stute zu besteigen? Es scheint mir, dass er dicke Eier hat, sagte der Tierarzt zu Joe. Joe war verblüfft. Hector war ihm als kastriert verkauft worden und er ist nie auf die Kühe gestiegen. „Oh nein, er ist ein vollfruchtbarer Hengst. Tatsächlich mit einer sehr hohen Anzahl von Spermien“, erklärte der Tierarzt. „Hol ihm eine Stute und er wird sich beruhigen, du wirst es sehen.” Joe versuchte dann, eine Stute zu finden. Er war sich nicht sicher, ob er so bald züchten sollte. Er wollte den Hektor zunächst allein lassen und nicht gleich eine Zucht starten.

Einer seiner Nachbarn hatte eine schöne Stute zum Reiten. Er wollte mit ihr nicht nicht züchten, weil sie in ihren späten 20ern war. Also musste er weiter suchen. Es gab Stuten in der Nähe, aber keine von ihnen war verfügbar. Entweder wurden sie von einigen anderen Hengsten gedeckt oder die Besitzer wollten es nicht.

Joe hatte kein Glück, einen Partner für seinen Freund zu finden. Als Hector wieder herumzickte war klar, es musste was passieren…

 

Wie hat dir die Geschichte gefallen?

Durchschnittsbewertung 4.4 / 5. Anzahl der Bewertungen: 161

Noch nicht bewertet

Schade, dass dir die Geschichte nicht gefällt.

Was hat dir nicht gefallen? Dein Feedback wird nur den Autoren im Autorenforum anonym angezeigt. Die Feedbacks werden einmal am Tag dorthin übertragen.

Unsere Autoren freuen sich über jeden fairen Kommentar, auch wenn er kritisch ist. Kommentare werden vom storyZOOnen-Team manuell freigeschaltet.

Views: 19944

10 Kommentare

  1. Avatar vermilion888

    Das ist ein alter Comic von mir. Den hier hat aber jemand sehr zerschnipselt. Die vollständige Version gibt es auf e621

    Antworten
    • storyZOOne storyZOOne

      Hallo vermillion888,

      zerschnipselt nur deswegen, weil wir es in ein für unsere Seite passendes Format gebracht und übersetzt haben. Falls es nicht vollständig ist und Du Interesse hast, kannst Du uns gerne den Rest übersenden.

      Wir würden uns auch freuen, falls Du noch weitere solche anregende Bildergeschichten hast und wir sie für dich hier veröffentlichen dürfen. Wir würden Dich natürlich als Autor (und Urheber) führen.

      Schreibe uns doch eine Mail an [email protected] 🙂

      Liebe Grüße
      Claudia vom storyZOOne Team

      Antworten
  2. Avatar Hanne

    Ich denke ich habe diese Serie schon öfters vorbei huschen sehen und überklickt. Aber mit der Übersetzung, ist das doch schon was ganz besonderes und macht mich wuschig….wo bleibt der andere Teil ???

    Antworten
    • Kuschel Kuschel

      Im Moment habe ich einiges um die Ohren, es kann also noch ne Weile dauern, bis wir die ganze Geschichte online stellen, die wir aber immerhin schon vom Zeichner bekommen haben. Ehrlich gesagt hat es bei mir auch nicht die höchste Priorität, da der zentrale Teil hier schon online ist…
      Die komplette Original-PDF ist zu groß für unsere Webseite, wo die Dateigröße auf 2MB pro Datei beschränkt ist, daher kann ich sie hier auch nicht verlinken.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.